Ein Platz in der Schule

Stuhlpatenschaften für Kinder ...damit kein Stuhl leer bleibt!

Schule "Monseigneur Toussaint"

Die Schule "Monseigneur Toussaint" befindet sich am Stadtrand von Kinshasa und wurde vor einigen Jahren von den Oblaten gebaut.

Im Einzugsgebiet dieser Schule leben viele Familien, die zu den Ärmsten der Armen gehören. Grundsätzlich besteht im Kongo Schulpflicht. Aber der Schulbesuch kostet Geld, das viele nicht haben.

Daher schicken die Eltern ihre Kinder nur zeitweise zur Schule. Oft bleiben die Stühle leer.

 

Eine gute Schulbildung aber ist eine der Voraussetzungen, um an der eigenen Lebenssituation etwas ändern zu können.

 

Deshalb hat sich der Camarakreis entschlossen, sein Engagement im Kongo auszudehnen und das Projekt "Stuhlpatenschaften" ins Leben gerufen.

 

10,00 EUR monatlich reichen aus, um einem Kind den regelmäßigen Schulbesuch zu sichern.

In diesem Betrag enthalten sind die Kosten für

 

  • die Lehrer/innen
  • das Mittagessen
  • die Schulkleidung
  • die Unterrichtsmaterialien

Mittlerweile wurden die Stuhlpatenschaften auf weitere Schulen in Kinshasa und Umgebung ausgedehnt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Camarakreis Nieder-Olm e.V.